PARTNERPROGRAMM KONTAKT-BERATUNG SITEMAP IMPRESSUM
Supernahrung Algen
home
Infocenter Übersicht
Ernährung & Gewicht
Psyche & Lebensstil
Umwelt & Gesundheit

Lebensenergie in der Nahrung: Biophotonen als Kriterium für gute Lebensmittel

Lebensnergie in der Nahrung

Urheber: Valentyn Volkov de.123rf.com


Biophotonen und Nahrung


Nahrung soll Energie spenden! Normalerweise wird in diesem Zusammenhang als erstes daran gedacht, wie viele Kalorien ein Lebensmittel liefert, und darüber hinaus auch noch, wie viele Mikronährstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe es für unseren Körper zur Verfügung stellt. Tatsächlich gibt es neben diesem Merkmal der Nährstoffdichte auch noch ein weiteres wichtiges Kriterium für die Qualität eines Lebensmittels: die Menge der Biophotonen die es speichert und dann an unseren Körper abgibt.

Einfach und kurz gesagt: Jede Formen von Zellen bzw. Lebewesen speichern Licht und strahlen Licht aus, die Biophotonen. Sie sind vermutlich wesentlich für die Kommunikation von Zellen untereinander und zeigen den Grad der inneren Ordnung in einem lebendem System an. Die Menge der Biophotonen in einem Lebensmittel sind messbar und stellen einen Maßstab für dessen Qualität dar.



Warum essen wir? Die Aufnahme von Lebensenergie über die Nahrung

Welche Lebensmittel enthalten viele Biophotonen?

Das könnte Sie auch interessieren:

 

Grundlagen einer guten Ernährung
Die Bedeutung grüner Nahrung, oder: Chlorophyll ist wichtig!

 

nach oben